NILS – Der Baum des Lebens [Band 3]

Loading Likes...

Endlich habe ich es geschafft, die Rezension zu diesem 3. Band einer sehr bildgewaltigen Reihe zu schreiben. Ich sage endlich, weil ich “NILS – Der Baum des Lebens” mehr als einmal gelesen habe, um alles zu fassen. In dieser Rezension werde ich versuchen nicht zu spoilern, aber versprechen kann ich es natürlich nicht.

Hier sind die Rezensionen zu Teil 1 und Teil 2.

Dieser Comic wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Das beeinflusst meine Meinung aber in keinster Weise. Danke an den Splitter Verlag.

Darum geht’s

Den alten Legenden zufolge existiert jenseits der materiellen Welt eine Sphäre, bevölkert von Lichtwesen, ohne die alle Materie leblos bleibt. Als nun im gesamten Nordland nichts mehr wächst, sodass eine Hungersnot droht, bricht Ruben mit seinem Sohn Nils auf, um eine rationale Erklärung für dieses Phänomen zu finden. Aber auch er weiß um die alten Überlieferungen, und letztlich muss er sich der Tatsache stellen, dass etwas das Gleichgewicht zwischen den beiden Welten ganz massiv stört. Doch es ist Nils, der daraus in einer Mischung aus Mut und jugendlichem Übermut die Konsequenzen zieht und zur Tat schreitet… Eine Erzählung, die einen Hauch nordische Mythologie mit einer kräftigen Dosis Prinzessin Mononoke vereint. Und ein großes ökologisches Epos verspricht. Abschlussband der Serie.

Eckdaten

| Nils – Der Baum des Lebens | Szenario – Jérôme Hamon | Zeichnungen – Antoine Carrion | Splitter Verlag | 64 Seiten | Mai 2019 | Hier beim Splitter Verlag kaufen *Klick* |

Meine Meinung

Eigentlich kann und will ich zur Story echt nichts sagen, denn jedes Wort wäre eigentlich eines zu viel – so zumindest mein Gefühl. Da ihr das hier aber lest, um mehr über diesen Comic zu erfahren, werde ich mich einfach sehr kurz fassen.

Nils Reise geht weiter und dieser 3. Band ist der finale Showdown. Endlich treffen alle Storylines wieder aufeinander und man bekommt das große Ganze zu sehen. Für mich war dieser Abschluss genau so, wie ich ihn mir gewünscht habe, auch wenn ich traurig bin, dass diese tolle Reihe jetzt vorbei ist.

Die Bilder sind auch hier in “NILS – Der Baum des Lebens” einfach ganz große Klasse und ich würde das ein oder andere gerne gerahmt in meine Wohnung hängen. Vor allem die geniale Farbstimmung ist für mich ein Highlight, das sich durch alle 3 Bände zieht.

Thematisch finde ich, dass dieser ökologische Epos unglaublich gut in unsere Zeit passt. Viel mehr Menschen sollten ihn lesen und sich darüber bewusst werden, was wir Menschen der Erde antun. Außerdem sollte uns klar werden, dass wir eben keine weitere Chance bekommen. Allein für seine Botschaft zählt “NILS” für mich zu meinen Jahreshighlights.

Fazit

Bildgewaltig kommt “NILS – Der Baum des Lebens” daher aber am Ende überzeugt mich vor allem die Botschaft.

Ein Muss für Fans von graphischen Meisterwerken und all diejenigen, die Storys mit Tiefgang und Bezug zu unserer Welt mögen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen