Immergrün – Aufbruch (Band 1)

Loading Likes...

Sie liest Fantasy? Eigentlich nicht, aber “Immergrün” von Sascha Hoops klang einfach zu gut. Und ich bin ja auch hin und wieder ein echtes Cover-Opfer – und auch das passt hier einfach perfekt. Ob mir “Immergrün – Aufbruch” gefallen hat? Das verrate ich euch jetzt.

Darum geht’s

Meine Meinung

Eingangs habe ich ja bereits erwähnt, dass das Cover perfekt zum Buch passt – hier hat sich Anna Fuchsia selbst übertroffen und ich liebe es wirklich sehr. Auch der matte Look gefällt mir richtig gut.

Der Einstieg ins Ich fiel mir erst einmal ein paar Seiten ein wenig schwerer, denn eigentlich bin ich ja kein Fantasy-Leser. Höchsten Romantasy. Der Schreibstil von Sascha Hoops hat dann aber sein übriges getan und mich mit seinem ganz eigenen Zauber in die Welt von “Immergrün” entführt.

Verliebt ins Worldbuilding

Das Wordbuilding hat mir sofort zugesagt und ich war echt begeistert, dass hier alles greifbar und nicht komplett over the Top war. Auch der Spannungsbogen war wirklich gut gelungen und hat mich Als Leser gut bei der Stange gehalten, und das trotz der verschiedenenHandlungsstränge. Ich war wirklich positiv begeistert.

Die Charaktere sind wundervoll ausgearbeitet und auch wenn der ein oder andere zu Beginn noch nicht ganz so viel “Farbe” zeigt, wird dies doch im Verlauf des Buches noch anders. In ihrer Komplexität machen sie “Immergrün” zu etwas ganz Besonderem, an das man immer mit einem warmen Gefühl im Bauch zurück denkt.

Storytechnisch war ich wirklich begeistert, auch wenn ich hin und wieder meinen Kopf anstrengen musste, um dann wieder zu wissen wo ich mich gerade befinde. Das liegt wahrscheinlich daran, dass “Immergrün” kein Buch für Zwischendurch ist – zumindest nicht bei mir, wo ich doch eigentlich seichte Literatur bevorzuge.

Wertung

|Cover – 10 Wolkenschlösser | Schreibstil – 10 Wolkenschlösser | Worldbuilding – 10 Wolkenschlösser | Geschichte – 10 Wolkenschlösser | Gesamtwertung – 10 Wolkenschlösser |

Fazit

Mir “Immergrün – Aufbruch” hat Sascha Hoops bei mir voll ins Schwarze getroffen und mir, als “Nicht-Fantasy-Leser” gezeigt, wie toll Fantasy sein kann, ohne dabei vollkommen zu überfordern. Das Potenzial des Buches wurde auf etwas mehr auf 300 Seiten vollkommen genutzt.

Magisch, wortgewaltig und unglaublich spannend, hat Sascha Hoops es geschafft, mit “Immergrün” eine unglaublich tolle Welt zum Leben zu erwecken, die zum Verweilen einlädt. Dem ganzen Buch haftet ein Zauber an, der auch nach der letzten Seite noch nachklingt. Es ist ein Buch, was ganz tief in meinem Herzen seinen Platz gefunden hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen