Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt

Loading Likes...

Die meisten von euch sind ja nun schön länger hier zu Besuch und gehen ein und aus im Bücherschloss. Also ist es wohl kaum verwunderlich, dass ihr jetzt eine Rezension von Teil von “Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt” zu lesen bekommt.

Ieses BBuch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung aber in keinster Weise.

Darum geht’s

Eckdaten

| Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt | Tessa Bailey | Kyss Verlag | 352 Seiten | Januar 2020 |

Meine Meinung

Ich möchte zuerst kurz sagen, dass ich dieses Cover auf dem Bildschirm so gar nicht mochte, es sah einfach viel zu unverbindlich und allgemein gehalten aus. Irgendwie so gar nicht besonders. Aber als das Buch dann bei mir ankam, war ich total positiv überrascht. Durch die tolle Veredelung sah das Ganze dann doch sehr viel besser aus als gedacht. Natürlich ist es jetzt nicht in meine Cover-Topten geschossen, das war aber ja ziemlich klar.

Der Einstieg in die Story war dann erst auch ziemlich holprig, denn ich hatte schon von der ein oder anderen Bloggerin gehört, dass gerade der männliche Hauptcharaktere sehr speziell ist und das schwang dann beim Lesen zuerst auch ziemlich mit. Einige Seiten war ich dann irgendwie echt hin und her gerissen, ob Charlie Bookboyfriend-Potenzial hat. Aber irgendwie hat der Gute es dann doch in mein Herz geschafft.

Protagonistenliebe

Ever ist ein Fall für sich. Um es mit Charlie’s Worten auszudrücken:

Sie ist ein Einhorn, meine Freunde. Nein, der Heilige Gral.

Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt, Seite 25, Zeile 8

Ich war von Anfang an ein großer Fan von ihrer Art und auch von ihren Einstellungen – auch wenn diese irgendwie so ganz anders sind, als meine eigenen. Ich konnte mir gut vorstellen, dass sie und ich hätten Freunde werden können. Auch die Entwicklung, die sie im Buch durch macht hat mir richtig gut gefallen, auch wenn ich sie in manchen Situationen einfach schütteln wollte, weil ich dachte “So blind kann man doch gar nicht sein”. Mit Charlie ging es mir doch des öfteren genauso.

Storytechnisch wurde mit “Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt” das Rad nicht neu erfunden, denn die Story selbst ist gar nicht untypisch für diese Art von Büchern. Gemocht habe ich sie trotzdem, denn Ever und Charlie sind zwei Charaktere, die dieser Story ihren ganz eigenen Charme verleihen und dafür sorgen, dass aus einer schon häufig gelesenen Story etwas wird, was Spaß macht und für ganz viel Herzklopfen sorgt.

Schreibstil technisch hat Tessa Bailey eine solide Leistung gezeigt. Natürlich ist es nicht zu vergleichen mit Büchern von Colleen Hoover oder ähnlichen, aber ich hab ihn durchweg als angenehm empfunden. Ein wenig fehlte mir zu Beginn das sanfte und zarte, was mir bei Liebesgeschichten immer sehr gut gefällt, aber nach einiger Zeit hab ich mich an die etwas derber Ausdrucksweise gewöhnt, denn diese passte doch besser zu Charlie und Ever.

Wertung

| Cover – 6 Wolkenschlösser | Schreibstil – 7 Wolkenschlösser | Herzklopfen – 9 Wolkenschlösser | Story – 7 Wolkenschlösser | Gesamtwertung – 7 Wolkenschlösser |

Fazit

Mit “Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt” hat der Kyss Verlag eine solide Lovestory heraus gebracht, die das Rad zwar nicht neu erfindet, aber durchaus Spaß macht. Mir hat besonders die Protagonistin gefallen, denn ihre Art ist unglaublich erfrischend.

Lustig und emotional sorgt Tessa Bailey mit dem ersten Teil von “Duty & Desire” für unterhaltsame Lesestunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen