Blackstorm – Zeit der Erinnerung

Loading Likes...

Rezension zu “Blackstorm – Zeit der Erinnerung” von Manuela Fritz

 

Seiten: 274

Verlag: Connexx Verlag

Erscheinungsdatum: 19. Februar 2015

Preis: 3,49 (Ebook)

Es handelt sich um einen zweiten Teil und kann Spoiler zu Teil 1 enthalten!
Klappentext:
Die Liebesgeschichte von Kira und Ryan geht weiter.
Auch wenn Kira entschieden hat zu bleiben, ziehen im sonnigen Florida die Gewitterwolken auf. Ryan plagen Nacht für Nacht Albträume. Er beginnt sogar zu schlafwandeln und begibt sich damit mehr als einmal in Lebensgefahr.

 

Immer wieder erscheint Sam in seinen Träumen und versucht ihm etwas mitzuteilen.
Was verdrängt Ryan? Kann Kira ihm dabei helfen, das Geheimnis zu lüften?
Und was hat Brandons neue Freundin Ann mit der ganzen Sache zu tun?

Meine Meinung:

Nachdem für mich ja fest stand, dass Teil 1 an einer ganz fiesen Stelle endet, musste ich direkt Band 2 lesen.

 

Habe dafür auch nur wenige Stunden gebraucht und muss sagen, dass es wieder einen Cliffhanger gibt, der mich umbringt.
Bitte, lass Teil 3 ganz schnell erscheinen, damit ich nicht doch noch durchdrehe.

 

“Zeit der Erinnerung” steht dem ersten Teil in nichts nach.
Auch hier werden die Gefühle ganz groß geschrieben und Kira und Ryan müssen ihre Dämonen bekämpfen.
Kira ist mir weiterhin sehr sympathisch auch wenn ich sie manchmal doch kurz kneifen möchte, damit sie die rosarote Brille ein wenig absetzt.
Ich kann natürlich verstehen, dass sie so handelt aber als Außenstehende möchte man doch irgendwie eingreifen.
Noch besser gefällt mir allerdings Ryan, weil in diesem Teil seine Sinneswandlungen noch besser zum Ausdruck kommen und ich verliebe mich Stück für Stück immer ein bisschen mehr in ihn.

 

 

Auch Ian finde ich wirklich toll und Blackstorm hat ja sowieso mein Herz erobert und ich fand es fast ein bisschen schade, dass “Stormy” nicht ganz so viel vorkam.
Ich hoffe, dass sich dies im dritten Teil wieder ändert.

 

 

Auch die Story gefällt mir wieder sehr gut und es wird auf keinen Fall langweilig.
Die Spannung ist von der ersten bis zur letzten Seite durchweg vorhanden und ich bin wieder regelrecht abgetaucht.
Durch den flüssigen Schreibstil der Autorin konnte ich das Lesen so genießen, dass ich nur wenige Stunden gebraucht habe um dieses Buch zu beenden.

 

 

Jetzt warte ich ganz gespannt auf den dritten Teil und freue mich wahnsinnig auf ein Wiedersehen mit Kira, Ryan, Mila, Ian, Blackstorm und all den anderen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen