Myre – Die Chroniken von Yria: Band 1 – Buch 1

Loading Likes...

Gestern Abend stand ich vor dem Comicregal meines Freundes und hatte Lust auf etwas Schönes. Keine Superhelden und keine Romantik (ja, auch das kommt vor ;D). Was bietet sich da besser an als “Myre – Die Chroniken von Yria”?

Eckdaten

|  Myre – Die Chroniken von Yria: Band 1 – Buch 1 |

| Claudya Schmidt |

| Matt W. Davis |

| Splitter Verlag |

| April 2018 |

| Seitenzahl 96 Seiten |

| Altersempfehlung ab 10 Jahren |

| Hier könnt ihr den Comic beim Splitter Verlag kaufen *Klick* |

Darum geht’s

Die harsche Welt von Yria ist voller Geheimnisse.

Es gibt Anzeichen, dass Yria nicht immer die zerklüftete Wüste war, die sie heute ist, aber kaum einer ihrer tierähnlichen Bewohner kann sich an diese Vorzeit erinnern.

Die Wanderin Myre interessiert sich nicht für Sagen und Geschichten. Begleitet von ihrem Drachen Varug lebt sie von einem Tag zum nächsten, immer auf der Suche nach der nächsten Mahlzeit und dem nächsten Schlafplatz. Aber seinem Schicksal kann man nun mal nicht entkommen, und so befindet sich Myre ehe sie sich versieht auf einer Reise, in deren Verlauf sie in die tiefsten Mysterien Yrias eintauchen wird.

Meine Meinung

Ja. Das war gar nicht so leicht. Zuerst habe ich mit Kai von Comic-Newbie darüber geredet, dann eine Nacht darüber geschlafen und jetzt versuche ich mich daran, meine Gedanken in Form zu bringen. Die Betonung liegt auf versuchen, seht es mir also nach, wenn ich dabei ein wenig chaotisch bin.

Zuerst einmal muss ich loswerden, dass der Comic wahnsinnig schön ist. Nicht nur äußerlich macht der Comic was her – auch im Inneren zeigt er sich von der besten Seite. Einige der Bilder  würde ich sogar in der Wohnung aufhängen – einfach große Klasse.

Nicht nur, dass der Comic wahnsinnig schön ist, auch das Charakterdesign gefällt mir richtig gut. Myre und Vadug sind dabei mein Highlight und vor allem ein echter Blickfang

Storytechnisch war ich doch zuerst einmal verwirrt. Das hat sich aber schnell gelegt und ich konnte gut folgen. Ohne viele Worte schafft “Myre” es mich mitzureißen, zu begeistern und vor allem zu überzeugen. Für mich war das ein absolut neues Erlebnis, denn als Viel- und Schnellleser bei Büchern bin ich es wirklich nicht gewohnt, Bilder wirken zu lassen. Der Comic hat mir definitiv gezeigt, dass weniger auch so viel mehr sein kann.

Fazit

Mir gefällt “Myre – Die Chroniken von Yria” richtig gut. Auch wenn dieser erste Band nur der Einstieg in das Abenteuer um Myre war, so fand ich ihn doch sehr interessant und bin jetzt sehr neugierig auf den zweiten Teil.

Vor allem ist “Myre” bildgewaltig und wohl der schönste Comic, den ich bisher gesehen habe – aber dafür hat der Splitter Verlag sowieso ein Händchen.

Ich hätte gerne mehr davon!

Die Rezension vom Comic-Newbie findet ihr hier *Klick*.

One thought on “Myre – Die Chroniken von Yria: Band 1 – Buch 1

  1. Pingback: Leselaunen #2 ⋆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen