Familienvater und Vampirkiller – Papa erzähl doch mal! – Tag 4 zur Blogtour “Gefährliche Sehnsucht”

Loading Likes...

 

Hallo meine lieben Schlossbesucher,
ich freue mich, dass ich euch am 4. Tag der Blogtour zu “Gefährliche Sehnsucht”, dem dritten Band von Sandra Floreans Nachtahnen, bei mir begrüßen darf.
Dies wird ein Beitrag etwas anderer Art, denn nicht nur ICH werde Dorian ausfragen, sondern auch seine Tochter Zoe Eternity möchte gerne wissen, was er genau macht, denn dass ihr Papa nicht einfach nur hinter einem Schreibtisch hockt ist der Kleinen schon länger klar.
Damit sich Zoe auch wirklich wohl fühlt, habe ich das Bücherschloss ein wenig mit Kinderbüchern ausgestattet, ich hoffe, dass Dorian nichts gegen “Der kleine Vampir” und Co. einzuwenden hat, sonst muss ich mich gleich schnell verstecken.
Irgendwie bin ich froh, dass Louisa versprochen hat mitzukommen.
Ich: Hallo Zoe, hallo Louisa, hallo Dorian,
ich freue mich, dass ihr mich besuchen kommt und bin schon ganz gespannt darauf, was Dorian zu erzählen hat.
Zoe hat mir ja schon vorab verraten, dass es um seinen “Job” geht – damit ist aber wohl eher der vampirische Teil gemeint – oder Zoe?

Zoe: Naja, sein richtiger Job ist total langweilig! Da hockt er immer nur vor dem Computer und schiebt Papiere hin und her. Und das meiste erledigt ja doch Charlotte.

Ich: Da kann ich deinen Papa aber absolut verstehen, ich arbeite auch im Büro und so manches Mal raucht einem bei dem ganzen Papierkram doch echt der Kopf.
Dann wollen wir Dorian doch mal fragen, wie er das hinbekommt.
Vampirkiller und liebender Familienvater – hattest du Probleme damit, das beides miteinander zu vereinen oder wie setzt du da die Grenze?
Dorian: Ich weiß gar nicht, wo das mit dem Vampirkiller immer her kommt (verdreht die Augen). Das ist lange her, und es war nötig. Als Familienvater haben sich meine Bedürfnisse, um es mal so zu sagen, etwas verlagert. Zoe weiß, was wir sind. Wir haben nie etwas vor ihr verheimlicht, deshalb war es nicht nötig, Theater zu spielen oder Grenzen zu setzen. Wo man uns sehen kann, in ihrer Schule zum Beispiel, passen wir uns natürlich an. Aber ansonsten sind wir ganz normale Eltern.
Louisa zieht ein Gesicht
Dorian: Okay, normal ist vielleicht das falsche Wort. Ich liebe meinen kleinen Engel weit mehr, als irgendein sterblicher Vater es könnte. Vor allem deshalb, weil ich in den vergangenen sechs Jahrhunderten nie zu hoffen gewagt habe, überhaupt in den Genuss der Vaterfreuden zu kommen. Und sieh sie dir an! Wer würde dieses Kind nicht vergöttern?

 

Ich: Ohja, das kann ich verstehen, sie ist wirklich ein Goldkind.
Beim Lesen hab ich es mir so vorgestellt, dass du dich verändert hast, dass du nicht mehr “nur” der Vampirkiller bist, sondern dir sehr wichtig ist, dass deine Tochter behütet aufwächst und nicht zu viel von allem mitbekommt.
Es hat sich auf jeden Fall ein sehr schönes Bild in meinem Kopf gebildet – wo doch bei mir auch bald der erste Nachwuchs erwartet wird war dieses Thema für mich wirklich sehr spannend.
Aber darf ich fragen, ob du es vermisst, einfach der Vampirkiller zu sein und keine Verantwortung für Andere zu haben?
Dorian: Nachwuchs? Herzlichen Glückwunsch! Sobald dein Baby da ist, wirst du mich verstehen. Natürlich beschütze ich meine Tochter. Leider sind die Gefahren in unserer Welt größer, weil es scheinbar immer noch genug Vampire da draußen gibt, die nicht begriffen haben, dass man sich besser nicht mit mir oder dem Fitzgerald Clan anlegt. Aber zu deiner Frage: ich bin nicht als Killer geboren und auch nie mit dem Gedanken abends aufgestanden „Heute töte ich mal ein paar Vampire“. Irgendwie kommt das völlig falsch rüber (tut empört). Aber, wer meiner Familie zu nahe kommt, tut es nur ein einziges Mal.

 

Ich bin sehr stolz auf meine Familie und den gesamten Clan. Auch wenn sie mir manchmal fürchterlich auf die Nerven gehen. Eigentlich wollte ich nie ein Anführer sein, aber hinter jedem großen Mann steht eine große Frau, nicht wahr?

 

(greift nach Louisas Hand und haucht unter tiefen Blicken einen Kuss darauf)
Ich:  Danke, ich bin auch schon ganz aufgeregt.
Die Rolle des Anführers steht dir aber sehr gut und ich finde es wirklich toll, wie ihr alle zusammen lebt.
Grüßt die Daheimgebliebenen auf jeden Fall von mir.
Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt um mich zu besuchen, ich hoffe, dass es nicht zu umständlich war aus Sizilien hierher zu kommen.
Dorian: Umständlich? Keineswegs. Mit einem Privatjet ist es ein Katzensprung gewesen. 

Zoe
(flüstert und grinst): Angeber
Ich: Stimmt, den
Privatjet hab ich irgendwie vergessen, wobei man mich nicht so leicht
in ein Flugzeug bekommen würde.
Natürlich seid ihr
jederzeit Willkommen und ich freue mich schon wahnsinnig darauf, wenn
ich wieder von euch lesen darf.

 

Louisa:
Wir haben zu danken. Es war sehr schön bei dir. Ich wünsche dir
alles Gute für dich und dein Baby. Kinder sind ein Segen, auch wenn
sie nicht Jedem vergönnt sind (lächelt wehmütig). Dorian ist weit
mehr als ein Killer. Er ist ein liebender Vater und ein sehr
liebevoller Ehemann. Obwohl er ein Vampir ist. Aber das Vampirdasein
treibt einen manchmal zu Entscheidungen oder Taten, die man als
Sterblicher nicht begehen muss. Wichtig ist, dass man als Familie
zusammenhält und diese Gefahren gemeinsam angeht.Ich: Vielen Dank Louisa.
Ja, wie sagt man so schön – Harte Schale, weicher Kern. *zwinker*

                                                                                                                                                    

 

Der Besuch von Zoe, Louisa und Dorian war leider nur sehr kurz, aber doch sehr aufschlussreich.
Wer von euch hätte gedacht, dass auch die Bedürfnisse eines sogenannten “Vampirkillers” sich ändern können, wenn plötzlich ein Kind und eine Frau im Spiel sind.

 

Wobei Dorian ja mittlerweile auch Clanoberhaupt ist und diese Rolle ist bestimmt nicht immer leicht, vor allem nicht, wenn jemand wie Jayden oder Eric dem Clan angehören.
Das nächste Mal müssen die Anderen auch auf jeden Fall mitkommen, das Interview könnte definitiv spannend werden – eins ist sicher, Louisa und Zoe dürfen dann aber auf keinen Fall Zuhause bleiben, ansonsten müssen wir uns in Sicherheit bringen.

                                                                                                                                    

 

Ich freue mich, dass ihr den Beitrag bis zum Ende gelesen habt.
Natürlich haben wir auch wieder ein Gewinnspiel für euch.
Jeden Tag wird euch unter dem Tagesbeitrag eine Frage gestellt, die ihr beantworten müsst – somit habt ihr täglich die Chance auf ein Los.
Hört sich doch gut an oder?
Heute müsst ihr folgende Frage beantworten:

Wer macht Dorians Papierkram wirklich?

Ganz WICHTIG ist, dass ihr eure Email Adresse angebt, damit ihr im Falle eines Gewinnes direkt benachrichtigt werden könnt!

 

Gewinnspielregeln:
✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Habt euren Wohnsitz in Deutschland. (für Print)
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Das Gewinnspiel endet am 15.11.2015. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich per Mail.                                                                                                                  




Hier hab ich noch einmal den kompletten Tourfahrplan für euch:

Ein Leben unter Vampiren – Ausblick auf Band 4 (am 02.11.2015 bei Dani)

Von der Idee zur Reihe (am 03.11.2015 bei Nadja)

Wie werde ich Nachtahn? (am 04.11.2015 bei Laura)

Familienvater und Vampirkiller – Papa erzähl doch mal (am 05.11.2015 bei mir)

Welches Leben ist besser? Mensch oder Vampir? (am 06.11.2015 bei Bella)

Im Clan oder lieber solo? (am 07.11.2015 bei Beate)

Sizilien – die neue Heimat (am 08.11.2015 bei Andrea)

Wer ist Jayden? (am 09.11.2015 bei Lena)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen