Beloved Books #1 – oder auch wie ich zum Bloggen kam

Loading Likes...

Ich habe bei meiner lieben Kira von Bibliophilie Hermine eine tolle neue Blogreihe gefunden in der es um unsere Beloved Books ( dt. geliebte Bücher) geht.

Jetzt fragt ihr euch sicher, was Beloved Books sind wo wir doch all unsere Bücher lieben.
Aber bis auf ein paar laute Ausnahmen haben die meisten Bücher nur eine relativ kurze Zeit unsere Aufmerksamkeit und danach wird kaum mehr über sie gesprochen, dabei sind diese Bücher richtig gut!
Bei Beloved Books geht es darum, diesen Büchern ihre verdiente Aufmerksamkeit zu schenken.
Die Idee dahinter ist, ein Buch das man geliebt hat, zu zeigen. Es muss aber mindestens 6 Monate her sein, dass man es gelesen hat.
Bei mir macht den Anfang Lina – Hoffnung auf Leben von Emma S. Rose.
Ich liebe dieses Buch – mit jeder Faser meines Herzens.
Das Thema ist nichts für schwache Nerven und noch immer begleitet mich Linas Geschichte wie ein Schatten.
Lina war mein erstes Buch von Emma S. Rose und hat mich ausnahmslos begeistert.

Dieses Gefühl, das mich beim Lesen begleitet hat, kann ich schwer in Worte fassen.

Wenn ich heute über Lina und Eric nachdenken, dann hab ich noch immer dieses besondere Gefühl – fast wie warmer Sommerregen der nach einem anstrengenden Tag auf einen niederprasselt und auf der Haut kleine Feuerwerke explodieren lässt.
Schon damals wusste ich, dass Lina eines meiner absoluten Lieblingsbücher ist und das Beste – nur deswegen habe ich mit dem Bloggen begonnen, denn ich wollte über Lina sprechen.

Worum geht es?

Da ich mich immer ganz gurchtbar schwer damit tue, den Inhalt ohne Spoiler wieder zu geben hab ich euch den Klappentext kopier:

Lina ist anders – irgendwie. Schon vor langer Zeit hat sie eine unsichtbare Mauer aufgebaut, um jeden Menschen von sich fernzuhalten, der näheres Interesse an ihr zeigen könnte. Das bemerkt auch Eric, der für sein letztes Schuljahr auf Linas Schule wechselt und schon in seiner ersten Stunde auf sie prallt. Im Gegensatz zu seinen neuen Mitschülern weckt Linas abweisende Art bei dem attraktiven Jungen jedoch Interesse, weshalb er fortan versucht, ihren Schutzwall zu durchbrechen. Dass er dabei gerade zur richtigen Zeit kommt, kann er nicht ahnen, auch wenn er immer häufiger spürt, dass etwas nicht stimmt. Schließlich schafft er es, ihr Vertrauen zu gewinnen und zwischen den beiden entwickeln sich zarte Gefühle. Doch erst, als es zu einem dramatischen Vorfall kommt, kann Eric wahrhaftig hinter ihre Mauer schauen – und muss feststellen, dass manche Fassaden nur dazu da sind, um dunkle Geheimnisse zu verdecken. Geheimnisse, an denen Lina zu zerbrechen droht…
Kennt es einer von euch? Wie hat es euch gefallen?
Oder kanntet ihr es nicht und seid jetzt neugierig?
Wie auch immer, ich freu mich auf noch ganz viele Beloved Books! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen