[Rezension] Keep on Dreaming

Loading Likes...

Als ich ein Wunschebook bei Kira Minttu gewonnen habe, kannte ich bisher nur “Tanz, meine Seele” wo ich euch die Rezension noch immer schuldig bin. Die Auswahl des Buches habe ich aber der Autorin überlassen, denn ich konnte mich nicht entscheiden. So zog “Keep on Dreaming” auf meinen Reader.

Eckdaten

| Keep on Dreaming (Stay tuned)|

| Kira Minttu |

| Ink Rebels |

| Dezember 2016 |

| Seitenzahl 277 Seiten |

| Hier könnt ihr das Buch direkt beim Verlag kaufen. *Klick* |

Darum geht’s

Woher soll ich wissen, was ich will, wenn der eine nicht mit mir redet und der andere gar nicht da ist?

Eigentlich wollte Katinka mit Keep on Dreaming nur ein Interview für ihren Musikblog machen. Aber dann bringt dieser verfluchte Kuss, der keiner war, alles durcheinander. Und James McMillan, der sexy Frontmann der Band, kann ziemlich überzeugend sein.
Wenn Katinka nur ebensogut wüsste, was sie will …

Meine Meinung

Ein paar Tage nachdem das eBook auf meinem Reader gelandet ist habe ich schon einmal reingeschnuppert. Daraus wurde dann das übliche “nur noch ein Kapitel”und dann war das Buch einfach vorbei. Wenn man dann um kurz vor 11 Uhr der Autorin schreibt, weil man es nicht glauben kann, dann war das Buch einfach gut.

Direkt die ersten Seiten haben mich mitgerissen und ich habe Katinka sofort ins Herz geschlossen. Ihre Art hat mich irgendwie an mich selbst erinnert – nicht zu 100% aber doch schon so zum Großteil. Viele ihrer Entscheidungen und Handlungen konnte ich eins zu eins nachfühlen und trotzdem wollte ich ihr immer wieder sagen “Tu das besser nicht”.

Schon ganz am Anfang wollte ich den “Jako-Fanclub” gründen. Er ist genau das was ich mir für Katinka gewünscht habe. Der gute James gefällt mir ja so gar nicht dafür. Er ist bestimmt nett und kann bestimmt auch ein toller Freund sein, aber für mich passt es hier einfach nicht. Wer am Ende aber Katinka Herz für sich gewinnen kann, das müsst ihr selbst lesen.

Die Geschichte mag ich. Es ist eine tolle Coming-off-Age Story, die mich immer wieder hat Schmunzeln lassen. Ich selbst bin 13 Jahre älter als Katinka und kann ganz ganz viel nachvollziehen. Es fühlt sich richtig echt und nicht gekünstelt an, als wüsste Kira Minttu genau worüber sie hier schreibt. Einfach schön. Ich mag sowas – ohne Fiktion, ohne Aufgebausche und ohne riesen Feuerwerk. Einfach das Leben selbst in Worten.

Beim Schreibstil verhält es sich ähnlich, denn er zeichnet sich nicht durch schnörkeliges Geplänkel oder sowas aus sondern ist klar und einfach passend für diese Geschichte.

Das Cover ist passend für diese Geschichte. Nichts polarisierendes, nichts verschnörkeltes, es wirkt einfach harmonisch und wie aus dem Leben. Mir gefällt es zu diesem Buch.

Wertung

| Cover | 7 Wolkenschlösser |

| Geschichte | 8 Wolkenschlösser |

| Herzklopfen | 9 Wolkenschlösser |

| Schreibstil | 9 Wolkenschlösser |

| Gesamtwertung | 8 Wolkenschlösser |

Fazit

Mit “Keep on Dreaming” hat Kira Minttu ein wirklich gutes Debüt heraus gebracht, das mir großen Spaß gemacht hat. Nicht laut und grell sondern ruhig und ehrlich wird diese Geschichte erzählt, ohne dass dabei etwas auf der Strecke bleibt. Ganz große Klasse. Am Ende war ich nur irgendwie traurig, dass Ich die Songs nicht hören konnte – aber das ist meckern auf hohem Niveau.

One thought on “[Rezension] Keep on Dreaming

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen