Ohne ein einziges Wort

Loading Likes...

Kennt ihr das, wenn ganz kleine Dinge dafür sorgen, dass sich irgendwie alles ändert? Dass etwas passiert, was euch gar nicht so groß vorgekommen ist und doch hat es ganz große Wellen geschlagen? So geht es mir mit “Ohne ein einziges Wort” von Rosie Walsh.

Eckdaten

| Ohne ein einziges Wort |

| Rosie Walsh |

| Goldmann Verlag |

| Mai 2018 |

| Seitenzahl 528 Seiten |

| Hier könnt ihr das Buch beim Goldmann Verlag kaufen *Klick* |

Darum geht’s

Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

Meine Meinung

Bei der Leserunde habe ich mich schon so schwer getan die passenden Worte für das zu finden, was Rosie Walsh gezaubert hat. Aber jetzt beim Schreiben der Rezension fehlen sie mir vollständig.

“Ohne ein einziges Wort” geht ganz tief unter die Haut und krallt sich dort fest. Durch den wunderschönen gefühlvollen Schreibstil sorgt die Autorin für ein unbeschreibliches Gefühl beim Lesen, welches mit jedem gelesenen Wort noch verstärkt wird.

Immer wieder sind Briefe abgedruckt und allein diese Briefe haben dafür gesorgt, dass ich eine Gänsehaut bekomme. Aus jedem einzelnen Wort spricht die pure Liebe. Auch das Zusammensein von Eddy und Sarah sorgt für kleine Gefühlsfeuerwerke in meinem Bauch und ich konnte dieses Buch einfach nicht weglegen.

Die Handlung des Buches gefällt mir, denn hier geht es nicht um Action und Spannung, sondern um den Weg der Geschichte selbst. Ganz ruhig und unaufgeregt erzählt Rosie Walsh hier eine Geschichte, die genauso hätte in meiner Nachbarschaft oder gar mir selbst passieren können.

Der wundervolle Schreibstil der Autorin läd zum Träumen und Verweilen ein und ich habe das Dringende Bedürfnis, die Wälder und Täler von Gloucestershire zu besuchen und auf den Spuren von Sarah und Eddy zuwandeln.

Sarah und Eddy sind mir beide unglaublich sympathisch. Man spürt direkt, dass die beiden von einer traurige Aura umgeben sind und dass sie irgendwas aus der Vergangenheit verarbeiten.DDie Wandlungen, die die beiden im Buch durchlaufen, finde ich immer durchaus passend und sehr nachvollziehbar. Keinen Augenblick habe ich gedacht, dass irgendwas nicht stimmt oder unlogisch ist.

Ich bin bekennender Fan von romantischer Literatur und meine “Queens of Love” sind Colleen Hoover und Marah Woolf. Rosie Walsh hat sich mit “Ohne ein einziges Wort” direkt auf Platz 3 katapultiert.

Wertung

| Cover | 9 Wolkenschlösser |

| Geschichte | 9 Wolkenschlösser |

| Romantikfaktor | 9 Wolkenschlösser |

| Schreibstil | 10 Wolkenschlösser |

| Gesamtwertung | 9 Wolkenschlösser |

Fazit

“Ohne ein einziges Wort” ist für mich definitiv ein absolutes Highlight. Ein Buch mit ganz vielen Gefühlen und einer herzergreifenden Story – für jeden Romantikfan ein Muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen