[Lesetagebuch] Ash Princess – Abschnitt 1

Loading Likes...

Heute habe ich den ersten (und meinen überhaupt allerersten) Eintrag im Lesetagebuch für euch. Die Leserunde mit Ronja von Bücherstöberecke läuft ganz gut und der erste Abschnitt ist gelesen. Wie mir die ersten 94 Seiten aus Ash Princess gefallen haben? Ähm.. ich versuche es in Worte zu fassen.

Zuerst einmal …

… solltet ihr wissen, worum es geht.

Theodosia wird zehn Jahre ihres jungen Lebens gedemütigt, unterdrückt und als Ascheprinzessin verhöhnt und das, obwohl sie zur Königin bestimmt war. Ihr wurde alles genommen bis hin zu ihrem Namen. Sie, die nun Lady Thora genannt wird, ist ein Symbol der Unterwerfung. Wird ihre Hoffnung auf das was ihr zusteht wahr werden? Bekommt Theodosia ihr Reich, die Krone und den Thron? Und welche Rolle spielt der Prinz?

Der erste Satz

Die Letzte, die mich bei meinem wahren Namen nannte, war meine Mutter – mit ihrem letzten Atemzug. Seite 7 Zeile 1&2

Erster Eindruck

Wow – das Buch ist riesig und sieht verdammt gut aus. Der Prolog legt auch noch so richtig gut vor und macht mich richtig neugierig auf das, was da dann so folgen wird. Die Karte vorne im Buch hilft ein wenig bei der Orientierung. Da kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen. Eigentlich..

Emotional bis an die Grenzen – und dann?

Bis zur Seite 38 konnte ich in einem Stück lesen, danach war ich emotional nicht mehr in der Lage weiter zu lesen. Die Szene war ganz groß und für mich einfach zu viel um danach einfach weiter zu lesen.

Ohne Rückenwind

Danach geht es allerdings sehr ruhig weiter im Vergleich und ich bin mir nicht sicher, ob das Buch sich mit dem Schocker der ersten Kapitel einen Gefallen getan hat. Es wird im Folgenden viel erklärt was ich zum einen gut finde, aber da sich einige Erklärungen wiederholen war ich doch zwischendurch kurzzeitig etwas genervt.

Ein Jugendbuch – wirklich?

Wie einige von euch bereits geahnt haben bin ich nicht mehr 18 sondern knapp vor den 30. Trotzdem schockiert mich die Art und Weise, wie inflationär hier mit Gewalt umgegangen wird. Manch einer wird jetzt sagen, dass der Klappentext dies hätte erahnen lassen. Ja, vielleicht. Ich finde es trotzdem wirklich erschreckend.

Und jetzt?

Les ich wohl den nächsten Abschnitt und hoffe, dass er mir besser gefällt als der erste. Klingt nach einem Plan, oder?

Wollt ihr mitlesen? Dann schnappt euch das Buch und auf geht’s. Kommentiert gerne bei Ronja und mir, schreibt eigene Beiträge, verlinkt uns oder gebt uns eure Links. Wir freuen uns.

Bis dahin

Sarah

Hier geht es zu Ronjas erstem Beitrag. *Klick*

3 thoughts on “[Lesetagebuch] Ash Princess – Abschnitt 1

  1. Hey Sarah,

    ich schaff es leider nicht mitzulesen, aber die Idee mit dem Lesetagebuch ist grandios.

    Ich bin gespannt, welche Facetten dir noch auffallen. Schon gruselig, dass dir die gewalt auf den ersten 100 Seiten ins gesicht springt.

    Liebe Grüße
    Tina

    1. Hallo Tina,

      schade. Aber wir halten dich auf dem Laufenden. ❤️

      Das fand ich auch sehr befremdlich vor allem weil ich da eigentlich nicht so zart besaitet bin.

      Mal sehen.

      Liebe Grüße
      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen