Cecilia – Wenn die Wahrheit Schatten wirft [Rezension]

Loading Likes...

Ich hab so ungeduldig auf diese Fortsetzung gewartet. Neben den Büchern von Marah Woolf und dem neuen Teil “Das Reich der sieben Höfe” war der zweite Teil von “Cecilia” eines der meist ersehnten Bücher für mich in diesem Jahr. Ob mich Anna Nigra auch dieses Mal mit Lias Geschichte in ihren Bann ziehen konnte?

Bei diesem Teil handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe um Cecilia. Wenn ihr den ersten Teil “Wenn die Sterne Schleier tragen” noch nicht kennt, solltet ihr jetzt nicht weiter lesen, denn diese Rezension enthält Spoiler zum 1. Teil. Zur Rezension vom ersten Teil gelangt ihr hier *Klick*.

Eckdaten

| Cecilia – Wenn die Wahrheit Schatten wirft | Anna Nigra | A TREE AND A VALLEY | 384 Seiten | April 2019 | Hier beim Verlag kaufen *Klick* |

Darum geht’s

Manchmal ist es besser, sein Leben zu riskieren, als sich seinem Schicksal zu ergeben

Betrogen und verraten! So fühlt Cecilia sich, als sie in Amerika ankommt. Ohne ihre Familie, ohne Noran und Elias. Ihr eigener Onkel hat sie in das amerikanische Königshaus verschleppen lassen. Doch dann erfährt sie, was es mit ihrer Entführung wirklich auf sich hat. Und was die wahren Gründe für ihre Verlobung mit dem Kronprinzen von Europa waren. Wussten die Brüder von der Intrige? War ihre Liebe nur eine große Lüge?
Cecilias Herz ist gebrochen, doch das hält sie nicht davon ab, für ihre Familie zu kämpfen. Wenn es sein muss, an vorderster Front …

Meine Meinung

Zuerst muss ich sagen, dass mir dieses Cover unglaublich gut gefällt. Ton in Ton gehalten sorgen die unterschiedlichen Blautöne für ein perfekt harmonisierendes Cover und auch die beiden Frauen passen perfekt zum Buch. Ich bin begeistert.

Aber nicht nur das Cover überzeugt auf ganzer Linie, auch das Buch an sich ist eine wahre Glanzleistung. Es ist genau auf den Punkt, keine Längen und unglaublich gefühlvoll und man merkt auf jeder Seite das Herz laut von Anna Nigra.

“Sie war nicht mehr da. Sie war weg und ihre Abwesenheit bohrte sich wie eine Klinge in mein Herz.” ~ Seite 1 “Cecilia – Wenn die Wahrheit Schatten wirft”

Allein diese 2 Sätze haben mich wieder mitten in das Feeling aus Teil 1 geworfen. Ich war direkt wieder mittendrin und es war, als wäre ich nie weg gewesen.

Lia gefällt mir in diesem 2. Teil noch so viel besser als im ersten, denn tatsächlich entdeckt sie, wer sie wirklich ist und entwickelt dadurch noch eine ganz andere, absolut überzeugende, neue Seite, die man ihr im ersten Band niemals zugetraut hätte. Einfach großartig.

Wie das Cover vermuten lässt, dreht sich aber in diesem Band nicht alles nur um Cecilia, sondern man bekommt auch Einblicke in Marissas Leben. Sie ist mit ihren Eltern nicht “entführt” worden und ist noch immer mit ihren Eltern in Europa. Im Verlauf des Buches bekommt ihr Charakter immer mehr Farbe und insgesamt gefällt mir auch ihre Entwicklung richtig gut – auch wenn sie durchaus dumme Dinge tut, für die ich sie eigentlich dezent ohrfeigen wollte.

Die beiden Prinzen sind, wie auch schon im vorangegangenen Band einfach grandios. Auch wenn ich im Team Elias bin, finde ich doch, dass Anna Nigra sehr gut rüber bringt, dass auch Noran etwas an Lia liegt. Leider ist er mir in “Wenn die Sterne Schleier tragen” weitaus sympathischer gewesen und er hat sich hier immer wieder selbst ins Aus manövriert. Er hatte zwar seinen “Helden-Moment” aber auch da hat er für mich irgendwie kläglich versagt.

Elias hat mich aber dafür immer mehr für sich gewonnen. Seine ganze Art und Weise sind hier noch so viel besser zur Geltung gekommen und immer wieder ist mein Herz für ihn gebrochen. Ich hoffe, dass er am Ende des nächsten Bandes dann sein Happy End bekommt, sonst muss ich ein ernstes Wörtchen mit Frau Autorin reden.

Auch die anderen Charaktere, die in diesem zweiten Teil an Bedeutung gewonnen haben sind durchweg sehr authentisch. Jeder für sich ist ein kleines Highlight – den einen mag man Knutschen, den anderen lieber am die Wand klatschen und dann gibt es da einen, dem möchte man doch durchaus schlimmeres antun. Aber was genau es damit auf sich hat, müsst ihr schon selbst raus finden.

Storytechnisch gibt Anna Nigra Vollgas und man kommt gar nicht dazu sich zu erholen. Ein Kracher jagd den nächsten und ich bin abends nicht wirklich zeitig ins Bett gekommen. Wenn ein Buch mich vom Schlafen abhält ist es gut – schließlich muss man als Kleinkind-Mama jede Sekunde Schlaf nehmen, die man kriegen kann.

Was mir aber besonders gut gefallen hat ist der Genrebruch, wobei ich es eher Genreerweiterung nenne. So hat die gesamte Geschichte um Cecilia, ihre Familie und die Prinzen noch einmal mehr Fahrt aufgenommen.

Das Ende ist ein wahrer Kracher, mich hat es auf jeden Fall voll aus den Socken gehauen. Von solch starken Enden hätte ich gerne viel mehr.

Positiv aufgefallen ist mir außerdem der Schreibstil. “Cecilia – Wenn die Wahrheit Schatten wirft” ist aus zwei Perspektiven geschrieben und die Autorin hat dieses Gefühl von 2 verschiedenen Charakteren, die unterschiedliches erleben, einfach perfekt rüber gebracht. Ganz große Klasse.

Wertung

| Cover – 10 Wolkenschlösser | Geschichte – 10 Wolkenschlösser | Herzklopfen – 10 Wolkenschlösser | Schreibstil – 10 Wolkenschlösser | Gesamtwertung – 10 Wolkenschlösser |

Fazit

Mit “Cecilia – Wenn die Wahrheit Schatten wirft” hat Anna Nigra eine wirklich gelungene Fortsetzung einer großartigen Reihe geschaffen.

Herzergreifend, atemberaubend und durchweg spannend schafft sie es, den Leser in eine Welt voller Geheimnisse, Intrigen und Herzklopfen hinein zu ziehen und man kann sich einfach fallen und mitreißen lassen.

Ich warte jetzt sehnsüchtig auf den 3. Teil und hoffe, dass Anna Nigra ganz schnell weiter schreibt, damit wir erfahren können, wie es mit Lia, Marissa, Elias, Noran und all den anderen weiter geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen