Blogtour zu “Rynestig: Wolfsmohn” von Margarethe Alb – Sagen und Erzählungen

Loading Likes...

Herzlich Willkommen zur Blogtour zu “Rynestig: Wolfsmohn” von Margarethe Alb,
ich freue mich, dass ich euch heute bei mir begrüßen darf.
Bei mir erfahrt ihr ein wenig über Sagen und Erzählungen und bekommt einen kleinen Einblick in die Sagen vom Rennsteig im Thüringer Wald.

 

Zuerst jedoch möchte ich euch einen kurzen Einblick darüber geben, was Sagen eigentlich genau sind.
Dazu habe ich mich mal ein wenig schlau gemacht und versuche das mal verständlich und möglichst kurz für euch zu erklären.
Eine Sage ist eine Erzählung, die sich meist auf bestimmte Ortschaften einspielt, so kommt es, dass es vielerorts so viele unterschiedliche Sagen und Erzählungen gibt. Diese werden meist von Mund zu Mund weitergegeben und das sehr oft um vor Dingen zu warnen, wie z.B. in der Mittagshitze nicht auf dem Feld zu arbeiten. So wurden Wahrheiten mit Halbwahrheiten vermischt und in Umlauf gebracht, man könnte auch sagen ‚Gerüchte‘.
Da ist es kein Wunder, dass jemand begann dies niederzuschreiben. So sind auch letztlich die Märchen der Gebrüder Grimm entstanden.
Nur warum üben die Sagen und Erzählungen bis heute so eine große Faszination auf die Menschen aus?
Fakt ist, dass die Sagen, Märchen und Erzählungen uns bereits unser Leben lang begleitet haben und wir auch gern unseren Kindern Märchen vorlesen oder unsere Kinder dies selbst im Kindergarten vorgelesen bekommen.
Es verbindet uns alle und genau das ist es, was, wie ich finde, auch die enorme Faszination dessen ausmacht.
Wir erkennen uns darin wieder und sind vor allem auch besonders erfreut darüber, wenn z.B. unser Lieblingsmärchen im Fernsehen läuft, tauschen uns darüber aus und lesen besonders gern Adaptionen davon.
Diese Nische wurde auch in der letzten Zeit sehr oft von Autorinnen und Autoren für sich entdeckt, sodass wir immer mehr darüber haben lesen dürfen.
Margarethe Alb hat sich hier jedoch insbesondere der verschiedenen Sagen Thüringens bedient und zwar derer, die sich um den Rennsteig ranken.
Als ältester Höhenwanderweg im Thüringer Wald, bietet dieser natürlich einen hohen Fundus an Sagen und Erzählungen, was sich die Autorin hier auch zunutze gemacht hat.
Von der Hörschel an der Werra bei Eisenach bis Blankenstein an der Saale erstreckt sich ein natürlicher Erlebnisraum der jährlich tausenden von Besuchern Urlaub und Erholung vom Feinsten bietet. Meiner Meinung nach, ist es definitiv einen Besuch wert, vor allem wenn ihr auch die Orte gern einmal erkunden würdet.
Auch wie die Autorin auf ihren Titel kam, kann ich auch sehr gut erklären.
Das urkundliche ‘Rynnestig’ von 1330 und seine späteren Formen, 1406 ‘Rynnesteig’, 1445 ‘Rynnetigk’ und ‘Rynnesteig’, 1503 ‘Rennsteig’, setzen sich aus ‘rinnen’ – ‘sich schnell bewegen’, davon abgeleitet ‘rennen’, – ‘laufen, machen, zum raschen Lauf veranlassen’, und ‘stig, steig’ ‘ansteigender Pfad’ zusammen.
So ich denke, das ist alles was ich euch zu den Sagen, Märchen und Erzählungen erzählen kann, den
Rest könnt ihr gut und gerne im Buch selbst nachlesen, da die Sagen dort von der Halbfee Margarethe wirklich wahrheitsgetreu wiedergegeben worden sind und das wiedergeben von einzelnen Sagen hier wirklich den Rahmen sprengen würde.
Ich denke nämlich, dass ihr keine große Lust habt, noch endlose Sätze zu lesen, daher schaut am besten mal unter
“Sage von der versunkenen Stadt” wenn euch da noch mehr interessiert.

Jetzt hoffe ich, dass ihr bis zum Ende durchgehalten habt und euch der kleine Exkurs auch gefallen hat, denn auch heute habt ihr wieder die Möglichkeit in den Lostopf zu hüpfen:

Beantwortet dafür einfach bis zum 30.08.2015, 23.59 Uhr folgende Frage:Welche Sagen und Erzählungen begeistern euch besonders?

Viel Glück und denkt daran, morgen geht es bei Andrea von Wild Book Heart weiter – dort erfahrt ihr allerhand über Werwölfe.

                                                                                                                            
Teilnahmebedingungen:
Ihr seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. 
Hierfür müsstet ihr mir eure E-Mail hinterlassen. (Auch per Mail, falls ihr diese nicht öffentlich machen möchtet.)
Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
Das Gewinnspiel startet am 24.08 und endet ab 30.08.2015 um 24:00Uhr. 
Die “Offenbarung” wird es zeitnah geben.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen