Als hätte der Himmel mich vergessen

Loading Likes...

Dass ich diese Rezension schreibe, hätte ich am Anfang wirklich nicht gedacht, zumindest noch so bald. Denn irgendwie hatte ich schon nach der Buchbeschreibung das Gefühl, dass mir “Als hätte der Himmel mich vergessen” einiges abverlangen würde. Damit sollte ich Recht behalten, aber dass ich keine 24 Stunden nach Beginnen des Buches bereits das letzte Wort lese, damit hätte ich definitiv nicht gerechnet. Wie es dazu kam? Das könnt ihr hier lesen.

Darum geht’s

Pro Tag muss ihr ein Becher Wasser reichen, am Mittagstisch bekommt sie von der Mahlzeit einen Löffel voll, während sich die anderen sattessen. Von ihrem 4. Lebensjahr an wird Amelie von ihrer Stiefmutter terrorisiert, gequält und in Gefangenschaft gehalten. Der Außenwelt erklärt die Familie, Amelie sei behindert, so können sie ihren perfiden Sadismus jahrelang ungehindert ausleben. Erst mit 21 gelingt Amelie die Flucht. Sie hat lange gebraucht, die Traumata zu verarbeiten, aber jetzt ist sie bereit, ihre bewegende Geschichte zu erzählen.

Eckdaten

|Als hätte der Himmel mich vergessen | Amelie Sander | Bastei Lübbe | Februar 2017 | 369 Seiten | ab 16 Jahren |cHier bei Bastei Lübbe kaufen *Klick* |

Meine Meinung

Dass ich zu diesem Buch keine Rezension im üblichen Sinn schreiben kann, sollte wohl jedem klar sein, denn was soll ich bewerten? Den Schreibstil vielleicht? Also hab ich beschlossen, dass ihr hier jetzt einfach Einblicke in das bekommt, was ich gefühlt habe, während ich Satz für Satz von “Als hätte der Himmel mich vergessen” gelesen habe.

Allein jetzt, wenn ich darüber nachdenke, was ich hier für euch schreiben soll um zu zeigen, wie unglaublich wichtig dieses Buch ist, bekomme ich heftiges Herzklopfen, mein Magen fängt an sich zu drehen und ich möchte mein Kekskind in den Arm nehmen, ihn einfach knuddeln und mich versichern, dass es ihm gut geht. Ihr glaubt gar nicht, wie stark dieses Bedürfnis in den letzten 2 Tagen war…

Schon das Vorwort hat dafür gesorgt, dass ich Gänsehaut bekam und mich gefragt hab, wie zum Donner kann jemand einem Kind so etwas antun? Dass ich mich das im Verlauf des Buches noch häufiger fragen würde war mir schon klar, aber ich war nicht darauf vorbereitet, wie heftig Amelies Geschichte letztendlich ist.

Hab ich oben gesagt, dass ich nicht damit gerechnet habe, diese Rezension so bald zu schreiben, möchte ich jetzt kurz erklären, warum ich sie schon so schnell schreiben konnte. Nach ca. 40 Seiten stand für mich fest, dass ich dieses Buch nicht Stückchen für Stückchen lesen kann, sondern entweder in einem Rutsch durch oder gar nicht. Mein Kopf durfte zwischendurch nicht zu viel Zeit haben, um sich mit all den Grausamkeiten zu beschäftigen, mein Herz durfte auf keinen Fall noch häufiger brechen, als es das eh schon getan hat. Auch wenn es mir immer wieder wirklich schwer fiel, das Buch nicht wegzulegen und hemmungslos zu weinen, habe ich es durchgezogen und Amelies Geschichte die Aufmerksamkeit entgegen gebracht, die sie verdient.

Wertung

Da dies keine Rezension im herkömmlichen Sinn ist, werde ich hier nichts Wertendes aufführen, denn “Als hätte der Himmel mich vergessen” ist nicht so ein Buch.

Fazit

Gerne würde ich sagen, dass einfach jeder “Als hätte der Himmel mich vergessen” lesen sollte um für das Theme zu sensibilisieren, allein schon wenn ich am Ende eine erschreckend hohe Zahl von Fällen sehe. Aber NEIN – dieses Buch sollten nur diejenigen lesen, die auch damit klar kommen, wirklich furchtbare Dinge zu lesen, denn hier ist nichts beschönt, es wird nicht nur angedeutet, hier gibt es einfach gnadenlos die Wahrheit.

Aber was am wichtigsten ist – schaut nicht weg, bietet eure Hilfe an und lasst euch nicht blenden. Seht bitte genau hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite und/oder dem Klicken von "Alles klar!" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen